Wydział Teologiczny Uniwersytetu Śląskiego

Oferta WTL UŚ

Nadchodzące wydarzenia

Nie ma nadchodzących wydarzeń

konsultacje - wyjątki

zgłoszone przez pracowników wyjątki w zwykłych terminach konsultacji: brak zgłoszeń

zajęcia dydaktyczne - zmiany/wyjątki

zgłoszone przez pracowników zmiany/wyjątki w zwykłych terminach zajęć dydaktycznych: brak zgłoszeń

ŚLĄSKIE STUDIA HISTORYCZNO-TEOLOGICZNE



1173 opisów(-y)

szukane wyrażenie (1)

zakres wyszukiwania (1)

szukane wyrażenie (2)

zakres wyszukiwania (2)

sortowanie


ilość opisów na stronie

 


wyświetl listy
[kliknięcie na pozycję z danej listy spowoduje wyszukanie odpowiadających jej opisów]:

⇒ autorów

⇒ słów kluczowych


szukane wyrażenie: "dialekt" | znaleziono 2 opisów(-y) | strona: 1 spośród: 1



autor: Dembska, A.

tytuł: Skon św. Józefa. Wstęp, tłumaczenie wersji koptyjskiej i arabskiej

Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 44,1 (2011) 221-260

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe: Skon św. JózefaapokryfJózef, św.

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

Das Sterben des hl. Joseph. Die Einleitung und die Übersetzung aus dem Koptischen und aus dem Arabischen. Zusammenfassung
Der Artikel umfasst die Einleitung und die polnische Übersetzung des Apokryphes über das Sterben des hl. Joseph. Die Übersetzung erfolgte getrennt aus verschiedenen Manuskripten, die in der koptischen (sowohl dem sahidischen als auch dem bohairischen Dialekt) und in der arabischen Sprache verfasst wurden. In der Einleitung wurde u.a. auf die Geschichte der Forschung über die Manuskripte und auf ihre Ergebnisse aufmerksam gemacht. Es wurde sowohl auf die Entstehungsgeschichte der Übersetzungen und der Abschriften als auch auf eine mögliche Entstehungszeit des homogenen Textes hingewiesen.



autor: Szewczyk, L.

tytuł: Na ambonie po śląsku? Kontrowersje wokół głoszenia słowa Bożego w dialektach i gwarach

Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 43,1 (2010) 82-93

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe: homiletykadialektgwarahomilia w gwarzegwara śląska

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

Am Ambo auf Schlesisch? Zu Meinungsverschiedenheiten über Verkündigung des Wortes Gottes in Dialekten und Mundarten. Zusammenfassung
Eine Predigt (Homilie) ist eine vielsichtige Wirklichkeit; In der Predigt durchdringen sich die theologische und die anthropologische Ebene. Auf der theologischen Ebene ist die homiletische Verkündigung das Wort Gottes, und auf der anthropologischen Ebene – die Sprache des Menschen. Wichtig ist, das Gleichgewicht zwischen den Ebenen zu behalten, so dass der erste Faktor nicht mehr als der andere hervorgehoben wird. Die Verkündigung des Wortes Gottes in schlesischer Mundart erregt ernste Kontroversen. Einerseits erweckt solche Situation Interesse mancher Menschen, besonders solcher, die Dialekt im Alltag gebrauchen. Die Situation kann zur Intensivierung des Identifikations-Bewusstseins mit der Region führen. Hierdurch wird auch die schlesische Mundart gepflegt. Weiter ergibt sich die Möglichkeit einer tieferen Integration des Predigers mit dem Kreis der Dialekt sprechenden Gläubiger. Doch die Argumente gegen den Gebrauch des Dialekts und der Mundarten in homiletischer Verkündigung haben einen soziologischen, sprachwissenschaftlichen und theologischen Grund und scheinen zahlreicher und mehr überzeugend zu sein.



strona: 1 spośród: 1
znaleziono: 2 opisów(-y)