Wydział Teologiczny Uniwersytetu Śląskiego

Oferta WTL UŚ

Nadchodzące wydarzenia

Nie ma nadchodzących wydarzeń

konsultacje - wyjątki

zgłoszone przez pracowników wyjątki w zwykłych terminach konsultacji: brak zgłoszeń

zajęcia dydaktyczne - zmiany/wyjątki

zgłoszone przez pracowników zmiany/wyjątki w zwykłych terminach zajęć dydaktycznych: brak zgłoszeń

ŚLĄSKIE STUDIA HISTORYCZNO-TEOLOGICZNE



1173 opisów(-y)

szukane wyrażenie (1)

zakres wyszukiwania (1)

szukane wyrażenie (2)

zakres wyszukiwania (2)

sortowanie


ilość opisów na stronie

 


wyświetl listy
[kliknięcie na pozycję z danej listy spowoduje wyszukanie odpowiadających jej opisów]:

⇒ autorów

⇒ słów kluczowych


szukane wyrażenie: "retoryka" | znaleziono 3 opisów(-y) | strona: 1 spośród: 1



autor: Pindel, R.

tytuł: Nowa retoryka w ujęciu Chaima Perelmana oraz Lucie Olbrechts-Tyteca w kontekście badania tekstu biblijnego

Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 36,2 (2003) 414-436

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe:

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

DIE NEUE RHETORIK NACH CH. PERELMAN UND L. OLBRECHT-TYTECA
Es werden die Grundzüge der Neue Rhetorik (new rhetoric) nach dem Werk Traité de l'Argumentation. La nouvelle rhétorique von Perelman und L. Olbrecht-Tyteca vorgestellt. Die Presentation wird in den Rahmen der Literaturgeschichte und der Bibelkunde gemacht. Wir möchten damit die Möglichkeiten der neuen Methode in der Bibelforschung presentieren.
Der Artikel enthält vier Teilen. Nach dem geschichtlichen Kontekst der neuen Methode (I) werden die Voraussetzungen von new rhetoric besprochen (II). In der neuen Rhetorik spielt die grosse Rolle Ausgangspunkt der Argumentation (III). Die konkreten Techniken der Argumentation schliessen die Regeln der klassischen Rhetorik und die aus den verschiedenen modernen humanistischen Furschungen stammenden Resultate ein (IV). Die Prinzipien der Neuen Rhetorik und die konkreten Hinweisen werden mit den Beispielen vor allem aus der Bibel illustriert.



autor: Szewczyk, L.

tytuł: Homilia jako miejsce zastosowania zasad retoryki. Nowe poszukiwanie wzajemnych relacji

Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 36,1 (2003) 127-136

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe: homiletykaretoryka

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

DIE HOMILIE ALS ORT DER ANWENDUNG DER RHETORISCHEN REGELN. NEUE NACHFORSCHUNG GEGENSEITIGEN BEZIEHUNGEN
Zusammenfassung
Die formale Homiletik übernimmt die Aufgaben, die mit dem Thema der Verkündigung verknüpft sind. In diesem Bereich treten Probleme auf, die mit der Person des Verkündigers, mit dem Hörer und mit der Form der Verkündigung verknüpft sind. Die Wirksamkeit einer Verkündigung ist auch von der menschlichen Form des Wortes Gottes (Hebr 4,12) abhängig. Die Frage der Wirksamkeit ist mit der Form der Verkündigung unlösbar verbunden. Jede Aussage, auch die Predigt (Homilie), sollte, um verständlich zu sein, eine bewusste und zweckmäßige Anordnung der inhaltlichen Elemente in einer konzentrierten, thematischen Gesamtheit enthalten. Eine neue Ansicht über formale Faktoren der gepredigten Verkündigung ist mit dem zeitgenössischen Verlauf der homiletischen Erneuerung verknüpft. Man kann zur Zeit sogar über eine vierte Phase des zeitgenössischen, homiletischen Faktors sprechen, eine Phase, die als Entwicklung einer Gleichwertigkeit von theologischen und rhetorischen Faktoren der Predigt charakterisiert werden kann. Mit Sicherheit steht sie mit der Wende zur Rhetorik in der allgemeinen Kultur in Verbindung. Diese Wende ist bloß teilweise der klassischen Rhetorik gewidmet, mehr noch der "wissenschaftlicher Rhetorik", welche man heute als eine Theorie der Kommunikation bezeichnet. Die Predigt (Homilie) ist eine vielfache Wirklichkeit: In ihr durchdringen sich die theologische und die anthropologische Ebene. Auf der theologischen Ebene ist das Gepredigte das Wort Gottes, auf der anthropologischen Ebene aber das Wort des Menschen. Wenn man heute davon spricht, dass man sich der Bedeutung der Ebene der menschlichen Sprache bewusst ist, also der formalen Seite und der Sprache einer Predigt, so befasst man sich deshalb nicht mehr mit den Erwägungen, ob man in der Homiletik überhaupt von der Rhetorik sprechen soll, sondern geht von der Bedeutung einer "Neuen Rhetorik" oder von der Theorie der Kommunikation aus. Man betrachtet die Rhetorik nicht bloß als Hilfsdisziplin der Homiletik, man behauptet vielmehr geradezu, dass die Rhetorik die "innerliche, wesentliche Struktur der Homilie" bezeichnet. Der Prediger soll solche Mittel der Überlieferung suchen, die den Sinn der Offenbarung am wirksamsten übermitteln.



autor: Twardy, J.

tytuł: Znaczenie motywacji w kaznodziejskiej posłudze słowa

Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 44,1 (2011) 149-165

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe: homiletykaretorykaargumentacja

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

The Meaning of Motivation in the Preacher’s Word Ministry. Summary
A good motivation is an important condition of fruitful proclaiming of God’s word – as listener to it should know why he should reach saintliness, choose virtue and avoid sin. Polish homilets of 19th century and the first half of 20th century paid attention to this problem writing about priest’s influence on the human will. This problem is still actual as the right motivation and reliable argumentation also determine worth of the sermon. The preacher should fully draw positive preternatural motives from Divine revelation which show that God loves us from the beginning and craves for our happiness (heaven). The response to God’s love should be the whole Chritian life. As people sin against God and deserve God’s punishment, there is also necessary the preternatural motivation in a negative aspect (hell). That is why the preacher should also praize the natural motivation – pointing at the fruits of virtuous life and the fatal effects of vices and sins. An abundant source of motivation is Bible and tradition of Church’s faith; helpful will also be examples drawn from hagiography, history and life experiences of people. So it is worth to study motivations of contemporary preaching to know its model and defy against errors that may be found as regards that matter.



strona: 1 spośród: 1
znaleziono: 3 opisów(-y)