Wydział Teologiczny Uniwersytetu Śląskiego

Oferta WTL UŚ

Nadchodzące wydarzenia

Nie ma nadchodzących wydarzeń

konsultacje - wyjątki

zgłoszone przez pracowników wyjątki w zwykłych terminach konsultacji:

ks. B. Biela: 20.09. o godz. 11.30 do 13.00

ks. J. Szymik: 20.09. po Radzie Wydziału, czyli ok. 11.00

zajęcia dydaktyczne - zmiany/wyjątki

zgłoszone przez pracowników zmiany/wyjątki w zwykłych terminach zajęć dydaktycznych: brak zgłoszeń

Studia Pastoralne
Rocznik Wydziału Teologicznego UŚ



337 opisów(-y)

szukane wyrażenie (1)

zakres wyszukiwania (1)

szukane wyrażenie (2)

zakres wyszukiwania (2)

sortowanie


ilość opisów na stronie

 


wyświetl listy
[kliknięcie na pozycję z danej listy spowoduje wyszukanie odpowiadających jej opisów]:

⇒ autorów

⇒ słów kluczowych


szukane wyrażenie: Noszczyk, G. | znaleziono 1 opisów(-y) | strona: 1 spośród: 1



autor: Noszczyk, G.

tytuł: Katolicy świeccy wobec wyzwań społeczeństwa obywatelskiego

Studia Pastoralne 1 (2005) 182-188

pełny tekst artykułu      spis treści rocznika

słowa kluczowe: apostolat świeckichspołeczeństwo obywatelskie

pokaż / ukryj streszczenie (show/hide abstract)

KATHOLISCHE LAIEN ANGESICHTS DER HERAUSFORDERUNGEN DER BÜRGERGESELLSCHAFT
Im Aufsatz wird nach der Antwort auf die folgende Frage gesucht: Welchen Bei-trag können die katholischen Laien für die Entwicklung der Bürgergesellschaft lei-sten? Das Thema wird aus drei Blickwinkeln behandelt: von der Berufung der Laien in der Kirche her, von der Möglichkeit des individuellen und des gemeinsamen Handelns der Laien und dann von den praktischen Möglichkeiten der Anwendung des dargelegten Problems. Infolge der Analyse der theoretischen und der praktischen Aspekte der Rolle der Laien in der Bürgergesellschaft kommt der Verfasser zum Schluss, dass die Bürgergesellschaft den katholischen Laien beträchtliche Möglichkeiten zum Handeln bietet, da die Laien sowohl theologische als auch rechtliche Grundlagen zum Handeln im besprochenen System haben. Die Notwendigkeit, eine neue Qualität des Lebens der Bürgergesellschaft und der Führung der Politik zu finden, auf die vielerorts hingewiesen wird, ist für recht gebildete Laien eine neue Herausforderung, zugleich aber auch eine Gefahr. Zur Gefahr zählt, wie es scheint, sowohl das Unverständnis in der öffentlichen Meinung über die dargestellten Handlungsformen der Laien als auch die Versuche, sie für vorläufige politische Zwecke auszunutzen. Der Verfasser zieht aber aus dem Vergleich der eventuellen Verlust-Gewinnbilanz den Schluss, dass ein recht verwirklichtes Laienapostolat zur aktiven Teilnahme am Leben der Bürgergesellschaft herausfordert, wobei Kompetenz, Besonnenheit und Professionalismus im Handeln beachtet werden müssen.



strona: 1 spośród: 1
znaleziono: 1 opisów(-y)





© Wydział Teologiczny UŚ, Katowice